Logo

FDP-Gemeindeverband Lehre -

China

Angst vor dem Volk

Einer Legende zufolge haben Elefanten Angst vor Mäusen; das ist angeblich dadurch widerlegt, dass sie Mäuse zertrampeln. Liberalix ist der Meinung, dass solches Verhalten auch ein Zeichen von Angst sein kann. Auf jeden Fall haben Elefanten großen Respekt vor Bienen. Das hat Liberalix auf den Gedanken gebracht, dass Regierungen mancher Staaten - zumindest von einer bestimmten Größe an - offenbar deshalb Angst vor ihrem wuseligen Volk haben, weil sie es nicht im Auge behalten können.
So wie Elefanten das Treiben der Mäuse oder Bienen nicht durchschauen können, ist es auch autoritären Regierungen nicht möglich, freiheitliche Regungen ihrer Völker zu begreifen, von einer Nutzung der positiven Energien ganz zu schweigen. Um im Bild zu bleiben: Sie können als politische Elefanten einzelne Bewegungen zertrampeln, aber sie werden sie niemals ganz unterbinden können. Natürlich: Liberalix meint vor allem China, ein riesiges Land mit riesigem Potential in der Natur und vor allem in der Bevölkerung.

Liberalix hat mit Abscheu zur Kenntnis genommen, dass die chinesische Staatsführung vor kurzem eine Bloggerin für vier Jahre ins Gefängnis stecken ließ, weil sie über unbequeme Wahrheiten und Korruption bis in die Regierung hinein berichtet und damit schwere System-Fehler aufgedeckt hatte. Solche Riesen-Fehler kann man als Regierung nur machen, wenn man den Wert der Freiheit nicht kennt. Liberalix ist sich ganz sicher: Auch Chinas Führung wird eines Tages begreifen müssen, dass sich ein Land ohne Meinungs- und Pressefreiheit von innen her zerstört.
China ist ein Staat, der mit Methoden an die Weltspitze kommen will, die dem Versuch gleichen, das angebliche Paradies auf Erden mit aller Macht und Gewalt zu errichten. Deshalb werden in China ganze Völkerschaften unterdrückt, es werden alle Chinesen (von „Bürgern“ kann man in diesem Land nicht sprechen) nahezu total kontrolliert, jede neue Entwicklung auch aus dem Ausland wird unterbunden, bis sie beherrschbar erscheint; selbst das Internet wird gestört.

Chinas Regierung verhält sich ihrem Volk gegenüber wie ängstliche Eltern, die die totale Kontrolle über ihre heranwachsenden Kinder behalten wollen, statt ihnen ein selbstbestimmtes glückliches Leben zu ermöglichen. Deshalb bekämpft China das bisher freiheitliche und überaus erfolgreiche Hongkong und bedroht aus dem gleichen Grund Taiwan.
Liberalix hat sich schon oft gefragt: Weshalb hat Chinas Regierung solche Angst vor dem eigenen Volk, weshalb traut es ihm nicht, weshalb gängelt es die Menschen, sperrt so viele ein, bringt nicht wenige um?
Die Antwort liegt auf der Hand: Die chinesische Staatsführung hat Angst vor dem Scheitern ihrer Ideologie. Wir Deutschen wissen, was das heißt: Wir konnten den Zerfall und den Untergang des pervertierten Sozialismus in der DDR sozusagen nebenan beobachten.
Für Liberalix gibt es keinen Zweifel: China wird den selbst ausgerufenen Wettstreit mit „dem Westen“ verlieren, wenn es weiterhin ignoriert, dass Freiheit die wirksamste Quelle des Fortschritts ist.


Lehre


Die Gemeinde in der Mitte der Region Braunschweig/Wolfsburg - zwischen Forschung und Technik.

Motto

Bleiben wir frei. Denken wir groß.

Liberale Worte

Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser. (Konfuzius)

Im Brennpunkt:

Weißrussland

Positionen


Mitmachen


Mitmischen!

Unabhängige Köpfe gesucht! Den Weg in die FDP und zu neuen Möglichkeiten der Einflussnahme finden Sie unten ("Richtig liberal sein...").

Jetzt FDP-Mitglied werden!


Richtig liberal sein: Aktiv mitgestalten.